Erziehungskurskonzept

Wir arbeiten mit den Menschen und Hunden im  „Integrativen Erziehungskurs“ nach unserem eigenen altbewährten, festen Konzept.

Es werden den Teilnehmern ausgewählte Lerninhalte der Hundeausbildung in der Gruppe vermittelt. Zusätzlich werden Alltagstauglichkeit und Verträglichkeit der Hunde in diesen Gruppenstunden gefördert.

Alle Hunde werden im „Integrativen Erziehungskurs“ vom Welpen bis zum Hundesenior individuell an einem,  je nach Ausbildungsinhalten auch an zwei, durch Begrenzungen markierten „imaginären Kreis/en oder Viereck/en“ auf dem Hundeplatz gearbeitet.

Daraus ergibt sich, dass Mensch und Hund individuell an verschiedenen Inhalten mit dem wichtigen „Gemeinsamen Tun“ im Sinne der natürlichen Verhaltensweisen des Hundes, aber auch in Form von Erziehung, Beschäftigung und Ausbildungsinhalten,  arbeiten, einfach mitmachen und sich selbst und ihren Hund erleben können. Die Übungszeit richtet sich individuell nach Leistungsbereitschaft, Alter und/oder eventuell vorhandener Problematik der Hunde.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.